+49 3841 640 840 info@metime-wismar.de

🌱🌱🌱 Hand aufs Herz, wie viele Portionen Gemüse hattest du heute schon?  Bei wohl keiner anderen Lebensmittelgruppe gibt es eine so große Einigkeit über den gesundheitlichen nutzen wie bei Gemüse. Auch die WHO und die DGE empfehlen 5 Portionen Obst und Gemüse, also in Summe mindestens 650 g. Diese Empfehlung versteht sich jedoch keineswegs als Maximum, es darf gerne noch wesentlich mehr gegessen werden. Tatsächlich erreichen 87 % der deutschen Bevölkerung diese Werte im stressigen Alltag nicht. Bevor man sich also auf die Suche nach einem neuem Wundermittel für die eigene Gesundheit macht, sollte an oberster Stelle die optimale Nährstoffversorgung durch Obst und Gemüse stehen!  Denn ein regelmäßiger Verzehr von Obst und Gemüse mindert das Risiko für Bluthochdruck, koronare Herzerkrankungen und Schlaganfälle. Gerade Risikogruppen, wie Kinder, Schwangere, Menschen mit Erkrankungen oder auch Personen, die viele Medikamente nehmen müssen, sollten auf eine optimale Zufuhr von Nährstoffen achten, da sie einen höhere Bedarf aufweisen.

Doch Gemüse ist nicht gleich Gemüse. Tatsächlich unterscheiden sich einzelne Gemüsesorten im Bezug auf ihre protektive Wirkung. Jedes Gemüse ist gut, aber Kreuzblütler wie Rosenkohl, Grünkohl, Brokkoli und Blumenkohl, Zwiebelgewächse, wie Knoblauch, Lauchzwiebeln oder Bärlauch, sowie grünes Blattgemüse wie Spinat, Grünkohl, Petersilie und Rucola gehören zu den Top-3-Gemüsesorten und sollten so oft wie möglich auf dem Speiseplan stehen. Versuche immer dir mit jedem Bissen, so viele Nährstoffe und Farben wie möglich zu holen!  Was ist dein Lieblingsgemüse?

zu metime auf Facebook
zu metime auf Facebook
Email schreiben
zu metime auf Instragram